Przytoczone trzy przykłady kobiet pokazują, że w środowisku polonijnym znajduje się wiele kreatywnych działaczek społecznych, którym na sercu leży krzewienie kultury polskiej w jej różnych aspektach. Ela Potępska od lat organizuje raz w miesiącu wycieczki krajoznawcze po Berlinie i Brandenburgii dla Polonii i Polaków, Celina Muza organizuje konkurs „Dzieci piszą wiersze”, tak samo Agata Koch angażuje się w popularyzację języka polskiego wśród wielokulturowej społeczności Berlina. Dziewczyny! Chapeau bas!

10.2021 | Krystyna Koziewicz, http://blog-polonia.pl/

Ihr Durchhaltevermögen und ihr Einsatz für die Menschen Ihrer Community haben mich sehr beeindruckt. Du kannst sehr stolz auf das sein, was du geschafft hast, liebe Agata! Wir brauchen solche Menschen und solche Orte in Berlin! Mehr….

09.06.2021 | Katja Ahrens, Kandidatin der SPD Niederschönhausen-Blankenfelde für die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Pankow | FB

Für Kontakte und Dialoge – „In unserem SprachCafé treffen sich interessante Menschen“, „Man kommt in den Dialog und Kreativität entsteht.“
Mehr…

03.07.2021 | B.Z. – Ich & Berlin | von CARLOTTA VORBRÜGGEN

Deutsch-polnisches Kulturleben ein Jahr nach Corona
Mehr lesen
NATALIA STASZCZAK-PRÜFER
GESELLSCHAFTKULTUR
Forum Dialogu, 28. MAI 2021

„Die Schulzestraße ist ein Universum, hier gibt es alles. „Die Einbindung in die Nachbarschaft ist für das SprachCafé Polnisch besonders wichtig. Seit Januar 2018 gibt es mit dem SprachCafé einen Anlaufpunkt in Pankow. Das Café ist offen für alle – viele mit polnischen Wurzeln oder Wurzeln in Polen – gerade die Diversität des Publikums und der Angebote machen die Stärke des Cafés aus.Guckt doch einfach mal vorbei: SprachCafé Polnisch e.V. – Polska Kafejka Językowa Die Pankower Zivilgesellschaft ist sehr vielfältig. In dieser Reihe stellen wir sie vor.

18.06.2021 | Bezirksamt Pankow, Pressestelle, FB

Herkunftssprachlicher Unterricht
Das Potenzial mehrsprachig aufwachsender Kinder heben Französisch, Spanisch, Latein – ein Abitur geht in Deutschland fast nur über diese Fremdsprachen. Wer zu Hause eine andere Sprache spricht, kann diese nur in einigen Bundesländern schulisch vertiefen. Dabei zeigen Studien, dass die gute Beherrschung einer Herkunftssprache Kindern Vorteile bringt.


Mehr hören
09.01.2021, DEUTSCHLANDFUNK | Luise Sammann

Wenn Sprachunterricht Chancengleichheit schafft

Mehrere Sprachen zu lernen überfordert Kinder nicht, im Gegenteil: Je besser sie ihre Muttersprache sprechen, desto schneller lernen sie die ihres Umfelds. Doch bis zum herkunftssprachlichen Unterricht ist es an vielen deutschen Schulen noch ein weiter Weg.

Mehr lesen

03.03.2021, TAZ | Gabrielle Vosskühler

SprachCafé Polnisch ist einer der Orte, der sich in den wenigen Jahren der letzten Zeit sehr stark in den Stadtplan des „polnischen Berlins“ eingeprägt hat. Es ist aus dem Bedürfnis der Unterstützung der Zweisprachigkeit entstanden. Sein Ziel ist es die polnische Community sowie Menschen aus der Nachbarschaft zusammenzubringen, eine interkulturelle sowie intergenerationelle Austauschplattform zu bieten.

Mehr lesen

07.2019, Porta Polonica

Vor dem „SprachCafé Polnisch“ in der Pankower Schulzestraße stapeln sich polnische Bücher, die Terrasse lädt mit Tischen und Sonnenblumen zum Verweilen ein. Am Tag der offenen Tür begrüßt Koordinatorin Agata Koch im Hof die vielen Ehrenamtlichen, die das vielfältige Angebot des Cafés mitgestalten: ob mit Konzerten, Sprachkursen oder Handarbeiten.

Mehr lesen

15.09.2020, Der Tagesspiegel

Weihnachten mit den Nachbarn feiern und jenen, die zur Festzeit allein sind: Das Sprachcafé Polnisch in Berlin-Pankow ist einer der Orte, die für die Aktion „Wir Weihnachten“ ihre Türen öffnen. Aber auch außerhalb der Festtage ist man hier nie einsam.

17.12.19, rbb | Marcus Latton

Durch die digitalen Formate haben wir Menschen erreicht, die hier gar nicht wohnen gar nicht leben. Und trotzdem diesen Gedanken mittragen: Es ist wichtig, zusammenzuhalten und positiv in die Zukunft zu schauen.

23.05.2020, rbb Kowalski & Schmidt

Heute, 18.05.2019 um 17.25 sendet der rbb in Schmidt & Kowalski (die 17. Min. des Beitrags) ein Porträt von Katarina Niewiedzial, der neuen Integrations- und Migrationsbeauftragen beim Berliner Senat. Wie kam es dazu? Was bedeutet dieser Schritt ohne seinesgleichen von Pankow nach Berlin für Katarina, für die Pankower*innen, für die ganze Stadt in ihrer Diversität?
Magda Szaniawska und Raphael Jung waren bei Katarinas Abschiedsfeier von Menschen, mit denen sie die letzten intensiven fünf Jahre in Pankow zusammengearbeitet hat und so ihre Herzen erobert hat, am 20.04.2019 dabei – beim SprachCafé Polnisch in der Schulze! Hier ist ihr Beitrag. Vielen, vielen Dank!

rbb | Magdanela Szaniawska & Raphael Jung

SprachCafé Polnisch zum Europapreis Blauer Bär 2018 nominiert! Mit dem Europapreis Blauer Bär ehrt die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa gemeinsam mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland Berlinerinnen und Berliner, die sich in Freiwilligenarbeit und unentgeltlich für die europäische Idee und die Stärkung der europäischen Werte engagieren. Sie alle setzen ihre Zeit, Kreativität und Energie zur Förderung des Europagedankens ein und stärken damit den Zusammenhalt und die Solidarität in der Gesellschaft.

9.05.2018, Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa gemeinsam mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland Berlinerinnen und Berliner

SprachCafé Polnisch – eine Bereicherung für die Bevölkerung Berlins. In Berlin-Pankow hat sich ein offener Begegnungsort für Sprache und Kommunikation etabliert.

Mehr lesen

12.06.2017, Radio Poland

Polnische Bloggerin – Migrantka, die in Berlin wohnt, hat über SprachCafé Polnisch einen Beitrag auf ihrem Blog veröffentlicht und uns als Begegnugsort für alle gennant.

Mehr lesen

2020, Migrantka

Mehr Kommentare lesen