Projekt: A-Ą-Ä – so beginnt mein Alphabet!
Deutsch-polnische Familienwoche zur Förderung der Zweisprachigkeit

Termin: 23.–29.07.2018
Veranstaltungsort: Gustav Stresemann Institut in Bad Bevensen bei Hamburg

Das Projekt Familienwoche für Eltern und Kinder soll Zweisprachigkeit (Deutsch-Polnisch) im Familienleben sowie in der gesellschaftlichen Dimension stärken. Während der Familienwoche wollen wir Eltern und Kinder zur Teilnahme an parallel stattfindenden Programmen einladen. Die Kinder werden durch gemeinsame Spiele, Sprachanimation, thematische Workshops und Geländespiele im Freien dazu angeregt, Polnisch zu sprechen. Das Ziel dabei ist, Polnisch als Herkunftssprache bei den in Deutschland aufwachsenden Kindern zu stärken und auszubauen. Während dessen werden sich ihre Eltern in Seminareinheiten mit solchen Themen wie Sprache & Identität, Sprachentwicklung der Kinder und Förderung der Zweisprachigkeit im Alltag (Methoden, Tipps & Erfahrungsaustausch) beschäftigen. Insgesamt soll dieses ganzheitlich geplante Projekt sowohl Kinder als auch Erwachsene in ihrem bewussten Umgang mit Polnisch als Herkunftssprache stärken.

Das Gustav Stresemann Institut liegt außerhalb des Stadtgebietes, am Waldrandund am Ufer des Flusses Ilmenau. Das Gelände der Bildungsstätte bietet viel Raum, um – neben in Seminarräumen – auchim FreienZeit zu verbringen, was sich im August für ein Familienprogramm besonders anbietet!

Tego warto posłuchać.

Das Projekt wurde durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.

Teilnahmebedingungen, Programmbeschreibung und Anmeldeformular befinden sich im Anhang
bzw. auf der Homepage des Schulungszentrums: http://gsi-bevensen.de/seminare/politik-und-zeitgeschehen/jugendbildung/sd/20721-a-ae-so-beginnt-mein-alphabet-1.html

Anmeldung: iwona.domachowska@gsi-bevensen.de

Herzlich willkommen!